Am Rathaus 1/ 90522 Oberasbach/ Tel.: 0911 / 69 77 85/ E-Mail: service@apotheke-oberasbach.de
Montag - Freitag 08.00 - 18.30 Uhr/Samstag 08.00 - 13.00 Uhr
Rathaus-Apotheke, Oberasbach

Mitarbeitertipp des Monats

Mitarbeitertipp für November 2019

Mit Beginn der dunklen kalten Jahreszeit heizen wir wieder. Die Luft wird trockener, unsere Schleimhäute auch. Das freut Viren und Bakterien. Wir erkranken leichter. Regelmäßiges Stoßlüften, maßvolle Luftbefeuchtung und Trinken können hier vorbeugen. (Herr Springer, Apotheker)

weiter

Mitarbeitertipp für Oktober 2019

Bei geröteten, brennenden Augen können Tränenersatzmittel helfen. Zusätzlich können Sie Ihre Augen durch schnelles Blinzeln und Schließen (jeweils 1 Minute) entspannen. (Frau Roscher, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp für September 2019:

Autsch! Verletzt. Und jetzt? Verletzte Hautpartien sollten besser feucht gehalten und mit einem Pflaster bedeckt werden. Dann heilen Sie schneller. Hier bietet sich auch ein Wundgel an. Vorherige Reinigung, z.B. mit einem Desinfektionsspray, und Überprüfung des Tetanusschutzes sollten ebenfalls nicht vergessen werden. (Frau Roscher, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp für August 2019

Wird Ihnen beim Reisen im Auto oder im Schiff auch manchmal schlecht? Reisetabletten können dagegen helfen. Doch was, wenn diese gerade nicht zur Hand sind? Dann am besten in Fahrtrichtung auf Straße oder Horizont blicken. Das kann helfen! (Michael Springer, Apotheker)

weiter

Mitarbeitertipp des Monats Juli 2019

Wenn es mal wieder so richtig heiß ist, die Beine schwer werden, Sie vielleicht sogar Kompressionsstrümpfe tragen müssen, erfrischen Sie diese doch einfach mit einem feinen Wassernebel aus einem Thermalwasserspray. (Fr. Pabst, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp für Juni 2019:

Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein? Dann kümmern Sie sich doch einfach beim Anbrechen des letzten Packungsstreifens um ein neues Rezept. So vermeiden Sie das Ausgehen der Tabletten am Wochenende. (Fr. Riegger, Apothekerin)

weiter

Mitarbeitertipp des Monats 2019/05

Zuviel Sonne schadet nicht nur der Haut, sondern auch den Augen. Die Linse und Hornhaut kann gereizt und beeinträchtigt werden. Nutzen Sie daher Ihre Sonnenbrille bei Aufenthalten im Freien. (Fr. Hos, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp des Monats 2019/04

Steigende Temperaturen, mehr Sonne und veränderte Luftfeuchtigkeit – das läßt auch Ihre Haut nicht kalt. Daher sollte sich Ihre tägliche Hautpflege den jahreszeitlich veränderten Pflegebedürfnissen anpassen. Dabei sollte, gerade zur Vorbeugung von Hautalterung, der Lichtschutzfaktor nicht fehlen. (Fr. Hos & Fr. Oehrlein, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp des Monats 2019/01

Kratzen im Hals? Infektanfällig? Gerade im Winter hilft hier ein Ingwertee mit Orangensaft und einem Löffel Honig, am besten frisch gerieben und gepreßt. (Diesen Monat von Frau Pabst, PTA)

weiter

Mitarbeitertipp des Monats 2018/12

Winterzeit = kalte trockene Luft = Erkältungszeit. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die Rachen- und Nasenschleimhaut gut befeuchtet sind. Dann ist die Gefahr, angesteckt zu werden, geringer. Ich empfehle Ihnen deshalb, öfters etwas zu lutschen und ein Meerwasser-Nasenspray anzuwenden. (Fr. Fischer, Apothekerin)

weiter